Im Januar führten außenstehende Gesundheitsexperten eine Erhebung an 23 Schulen in Kathmandu durch, wovon sechs Schulen für das Projekt ausgewählt wurden. Unter den Schülern zwischen 14 und 17 Jahren, wurden je vier Mädchen und vier Jungen als Health Club Mitglieder ausgesucht und im April in einem fünftägigen Training mit eigens entwickelten Lehrmaterial und -plan ausgebildet. Das Training der 48 Schüler war sehr erfolgreich, sie waren alle sehr aufmerksam und wertschätzten das Erlernte. Viele Lehrer schlossen sich dem Training auf eigenen Wunsch an. Ein Gesundheitscheck aller Schüler der 6 Schulen umfasste Untersuchungen von Blut, Urin und Stuhl, und die Feststellung von Hämoglobinwert und Blutgruppe. Alle wurden von einem Arzt untersucht, kleinere Beschwerden sofort behandelt, und ernstere Fälle ins Krankenhaus überwiesen.

An jeder Schule gab es ein Treffen mit den Eltern der Health Club Mitglieder, den Lehrern, dem Schulmanagement Team und dem Team von HEAR Nepal, um Informationen zum Projekt zu geben und Feedback über seinen Nutzen einzuholen.

Hier einige Ergebnisse der Auswertung dieser Phase: 6 Mitglieder reichen für jeden Health Club aus. Auf Gesundheitstests wird verzichtet, da sie aufgrund ihrer Dauer (ca. eine Woche pro Schule), langfristig für unsere Organisation nicht durchführbar sind. Zudem liegt die Einmaligkeit unseres Programms ja gerade in der Prävention, mit dem Fokus auf Schulen und Health Clubs.