Die treibende Kraft hinter diesem Projekt ist die Vision von “School Health Clubs” an allen staatlichen Sekundarschulen Nepals. Sie bestehen aus begabten SchülerInnen oberer Klassen, je drei Mädchen und drei Jungen im Alter von 14-17, und erhalten ein intensives fünftägiges Training zu wichtigen gesundheitlichen Themen. Begleitet von HEAR Nepal geben sie ihr Wissen im Schuljahr eine Stunde pro Woche  an ihre MitschülerInnen weiter.

Alle SchülerInnen lernen so etwas über die Bedeutung von persönlicher Hygiene und Sanitäreinrichtungen und sie üben, sich regelmäßig die Hände zu waschen (WASH). Sie verstehen, wie wichtig sauberes Wasser ist und warum sie kein Flusswasser trinken sollten. Sie lernen den Lebenszyklus der Hakenwürmer und anderer Wurmarten kennen, um Infektionen durch sie zu vermeiden.  Auch über Ursachen und Prävention von Durchfall und Ruhr werden sie Bescheid wissen. Sie erhalten Grundwissen über häufige Krankheiten, deren Prävention und Behandlung und über gesunde Ernährung, Mangelerscheinungen und deren Behandlung durch eine ausgewogene Kost.

In einem Erste Hilfe Kurs lernen sie, was bei einem Unfall oder einer Ohnmacht zu tun ist, wie man eine Blutung stoppt, einen Herzinfarkt erkennt und kleinere Beschwerden behandelt. Jeder Health Club erhält auch einen Erste Hilfe Koffer.

Die  SchülerInnen erfahren Wesentliches über Menstruation und deren Zyklus und lernen sie als etwas Natürliches und Gesundes kennen, nicht als etwas Schmutziges oder ein Zeichen von Sünde. Sie erhalten Grundwissen  über jugendliche Sexualität, reproduktive Gesundheit, Geschlechterunterschiede und -gleichheit, darüber, wie man HIV/Aids und andere Geschlechtskrankheiten vermeiden kann und  Kondome und andere Verhütungsmittel verwendet. Die Probleme von Kinderehen, Abtreibungen (die in Nepal kostenfrei sind) und die Gefahren illegaler Abtreibungen werden auch behandelt. Familienplanung und die Wichtigkeit von Abständen zwischen Schwangerschaften  gehören ebenfalls zum Unterricht.

Gemeinsam mit den Health Clubs bietet HEAR Nepal den Eltern aller SchülerInnen jährlich zweitägige Seminare an, um Wissen und Bewusstsein über Gesundheit und Prävention in die Dörfer zu tragen. In ihren Dörfern regen die Health Clubs strukturelle Veränderungen an – etwa die Verbesserung  von Ernährung, sanitären Einrichtungen und  persönlicher Hygiene.

Die Health Clubs erhalten einen jährlichen Auffrischungskurs, neue Mitglieder das vollständige Training. Mehrjährige Mitglieder werden ermutigt, nach ihrem Schulabschluss und weiterer Ausbildung Lehrkraft bei HEAR Nepal zu werden.

Wenn solche Health Clubs in ganz Nepal eingeführt sind, werden Wissen und Bewusstsein über Gesundheit und Prävention in Schulen wie in  Dörfern erheblich wachsen. Die Jugend Nepals mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Lernbegierde wird so direkt in diesen Prozess einbezogen, Die Umsetzung dieses Projekts wird dazu beitragen, Nepals Entwicklungsziele nachhaltig zu erfüllen.