Unsere Arbeit trägt Früchte!

Im entlegenen Distrikt Bajhang im Westen Nepals haben wir zwei Projekte am Laufen:

1. Das Wasserfilterprojekt: Wir wollen 10 Wasserfilter-Stationen für Dörfer und Gesundheitseinrichtungen entlang den Flüssen in Bajhang liefern, die bislang keine andere Wahl hatten, als Wasser aus den kontaminierten Flüssen zu trinken.

PAUL filter station in Kathmandu

Dieses Projekt läuft! Die Filter selbst, im Wert von € 10,600, wurde von der Stiftung Lions Hilfswerk gespendet. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist bereit, den Transport nach Kathmandu, im Wert von ca. € 2.000, zu spenden. Von einer Firma haben wir außerdem eine Spende für das Projekt über € 10,000 erhalten. Damit finanzieren wir das Zubehör (€ 5.600), den Transport innerhalb Nepals, Wassertanks, den Aufbau, die Schulungen, etc. Es fehlen uns lediglich noch € 1.200 für diese Arbeit. Die Anlagen werden noch im Dezember von Deutschland aus nach Kathmandu verschickt und von Februar bis April in Bajhang aufgebaut. Für jede Filteranlage wird ein Wasser-Komitee mit je 4 Personen gegründet, die in die Nutzung und Wartung der Anlagen eingelernt werden und Verantwortung für die Filterstationen übernehmen.

2. Das Mädchen- und Frauenprojekt: Wir haben eine Aufklärungsbroschüre „Kishoree“ für Schulmädchen in den Klassen 6 – 9 (ca. 11-14 Jahre) entwickelt, ins Nepali übersetzen lassen, gelayoutet und vom Gesundheitsministerium für den Schulunterricht genehmigt bekommen. Das an sich war ein langer, intensiver Prozess. Am Ende gab es ein ganztägiges Treffen von 23 Vertretern verschiedener Behörden und Organisationen, die jeden Buchstaben überprüften und schlussendlich ihre Zustimmung gaben.

Kishoree („Pubertät“)

Die Broschüre handelt von den Veränderungen in der Pubertät, dem Menstruationszyklus und der Menstruationshygiene. Es werden auch die Themen Geschlechtergleichheit, sexuelle Belästigung und Frühehen besprochen. Jedes Jahr werden die Broschüren an Schulmädchen in 30 von den 90 Schulen in Bajhang verteilt, um sie auf ihre erste Menstruation vorzubereiten. Anhand dieser Broschüre werden zwei, von HEAR Nepal ausgebildeten, Krankenschwestern zwei Stunden lang die Mädchen aufklären. Gleichzeitig bekommt jedes Mädchen ein Päckchen mit 3 waschbaren, kompostierbaren Binden, die eine Lebensdauer von bis zu 2 Jahren haben. Ihre Mütter erhalten ebenfalls separat solche Binden und Basiswissen über die Menstruation und Menstruationshygiene.

Jetzt sind wir fleißig dabei, von verschiedenen Stiftungen und staatlichen Organisationen Finanzierung zu beantragen und wir sind optimistisch, das Projekt Anfang April beginnen zu können.

Sten und Karin Linnander

PS. Wenn Sie weiterhin für unsere Projekte spenden möchten, würden wir am allermeisten eine kleine regelmäßige Spende schätzen. Wenn wir z.B. von 100 Personen eine Spende von € 10 monatlich erhalten, können wir die Kosten für das Kathmandu-Team decken.

Spendenkonto:

Kontoinhaber: HEAR Nepal Deutschland e.V.

IBAN: DE72 4306 0967 6052 3217 00