Das Projekt School Health Clubs für Schulen in Nepal wurde von der nepalesischen NGO (Nichtregierungsorganisation) HEAR Nepal initiiert und wird von ihr durchgeführt. Es finanzierte sich bislang durch Privatspenden aus Europa und USA, sowie zu 20% durch HEAR Nepal.

Das School Health Clubs Projekt ist kein klassisches Entwicklungshilfeprojekt. Es basiert auf einer Idee von Madhav Joshi, Präsident von HEAR Nepal, und wird ausschließlich von nepalesischen Mitarbeitern durchgeführt. HEAR Nepal ist überzeugt, dass ein nachhaltiges Gesundheitsprojekt wie dieses letztlich aus den finanziellen Ressourcen des eigenen Landes getragen werden kann und soll.

Darum planen wir, 2019 einen nepalesischen Fundraiser in Vollzeit anzustellen, dessen einzige Aufgabe es sein wird, Mittel aus nepalesischen Quellen einzuwerben: von nationalen, regionalen und lokalen Regierungsbehörden, Wohltätigkeitsorganisationen, Unternehmen mit Corporate Social Responsibility und individuellen Spendern.

Allerdings braucht das Projekt für seinen Aufbau und als Starthilfe großzügige, ausländische, finanzielle Unterstützung – und zwar ganz wesentlich, um seriöse und nachhaltig verwendbare Lehrmaterialien zu entwickeln und herzustellen.

In den ersten beiden Jahren konzentriert sich der Aufbau der Health Clubs auf den Distrikt Bajhang, einen der ärmsten und am wenigsten entwickelten Distrikte Nepals. Die dabei gewonnenen Erfahrungen werden zur weiteren Verbesserung unseres Modells genutzt, so dass es auf andere Distrikte übertragen werden kann.

KOSTEN

Unseren Berechnungen und Erfahrungen zufolge betragen die jährlichen Kosten für ein District Health Team, dass, wie in Bajhang, zuständig ist für die kontinuierliche Ausbildung und Betreuung von 72 Schulen, ca. € 35,500.  Die Anfangskosten zu seiner Ausstattung, belaufen sich zusätzlich auf € 13,500.

 

HEAR Nepal Budget für 2019 (Details auf Anfrage)

 

 

HEAR Nepal Budget für 2020 (Details auf Anfrage)

(Während den ersten Jahren des Projekts wurden und werden die Gehälter niedrig gehalten, um das Projekt in Gang setzen zu können. In den folgenden Jahren werden sie sich allmählich dem landesüblichen Niveau angleichen.)